info@rohrgroup.de
030 235946150

Stahlabflussrohre

Stahlabflussrohre

Table of Contents

Stahlablussrohre LORO-X sanieren

LORO-X Rohre sind spezielle Stahlabflussrohre mit einer Feuerverzinkung, welche die Korrosion vom Stahlrohr abhalten soll. Doch sobald diese abgenutzt ist, setzt die Korrosion trotzdem ein. Dann ist ein schnelles Handeln gefragt, um Schlimmeres zu vermeiden. Das Sanieren von LORO-X Rohren ist daher entscheidend, um die Integrität des gesamten Entwässerungssystems zu wahren. Eigenen tut sich hierfür insbesondere das RabbitCoating – Verfahren, welches die Abflussleitungen von innen sanieren kann.

Was sind LORO-X Stahlabflussrohre?

LORO-X Rohre sind spezielle Abflussrohre, die häufig in der Gebäudetechnik eingesetzt werden. Sie zeichnen sich durch ihre hohe Qualität und Langlebigkeit aus. Hergestellt aus feuerverzinktem Stahl, bieten sie robusten Schutz gegen Korrosion. Diese Stahlabflussrohre werden oft in der Industrie und bei größeren Wohnkomplexen verwendet, da sie große Mengen an Abwasser effizient abführen können.

LORO-X Rohre besitzen sogar einen doppelten Korrosionsschutz. Neben der Feuerverzinkung weisen sie auch eine zusätzliche Innenbeschichtung vor. Der Vorteil der Feuerverzinkung wiederum besteht in dem sogenannten „kathodischen Schutz“. Dieser bewirkt, dass nach kleineren Beschädigungen und Kratzern in der Zinkschicht sich der Korrosionsschutz selbständig wiederherstellen kann. Die Länge eines Kratzers ist nicht beschränkt, allerdings sollte die Beschädigung nicht breiter als 2 mm sein.

Die galvanische Zelle

Alles beginnt mit der Entdeckung der galvanischen Zelle, einem Meilenstein in der Geschichte der Elektrochemie. Luigi Aloisio Galvani, ein angesehener italienischer Arzt und Naturforscher, führte bahnbrechende Experimente mit Froschschenkeln durch. Dabei stellte er fest, dass die Muskeln kontrahierten, sobald sie mit verschiedenen Metallen in Kontakt kamen. Doch erst durch die Erkenntnisse von Alessandro Volta wurde die Ursache dieser Muskelzuckungen als Folge äußerer Spannungen erkannt. So gelangen wir letztendlich zur essentiellen Funktion der galvanischen Zelle in der Elektrochemie.

Was ist der kathodische Schutz?

Wenn Bauteile aus Eisen oder Stahl, wie zum Beispiel das LORO-X Stahlabflussrohr, mit Wasser in Kontakt kommen, kann sich eine galvanische Zelle bilden. In diesem Prozess greift der im Wasser gelöste Sauerstoff das Metall an, was zu Korrosion führen kann. Um diesen Korrosionsprozess zu verlangsamen, wird eine schützende Zinkschicht, die Opferanode, eingesetzt. Das zu schützende Stahlrohr wird dabei mit der Opferanode verbunden. Die Opferanode, ein weniger edles Metall als das zu schützende Stahlrohr, gibt Elektronen an den Sauerstoff im Wasser ab, oxidiert und löst sich auf. Das Wasser fungiert hierbei als Elektrolyt, der den Transport der geladenen Teilchen ermöglicht und somit den Stromkreis schließt. Kurz gesagt, die Opferanode aus Zink opfert sich, um den Stahl vor Korrosion zu schützen. Allerdings wird die Opferanode im Laufe der Zeit verbraucht, und sobald sie erschöpft ist, setzt die Korrosion am Stahl ein.

Anzeichen für sanierungsbedürftige LORO-X Rohre

Wenn Sie in Ihrem Gebäude auf Probleme mit LORO-X Rohren stoßen, ist es wichtig, schnell zu handeln. Anzeichen dafür, dass eine Sanierung nötig sein könnte, sind zum Beispiel häufige Verstopfungen, Wasserschäden an Decken oder Wänden, merkwürdige Geräusche beim Wasserablauf oder natürlich sichtbare Korrosion an den Rohren. Auch wenn das Wasser nur langsam abläuft, könnte das ein Hinweis auf Ablagerungen oder Beschädigungen in den Rohrleitungen sein. Bei solchen Anzeichen sollten Sie nicht zögern und eine professionelle Inspektion durchführen lassen, um größere Schäden zu vermeiden. Eine rechtzeitige Sanierung kann langfristig Kosten sparen und die Lebensdauer Ihrer Rohrinstallationen deutlich verlängern.

Das Schnittkanten-Problem

In unserem Bericht „Korrosion: Wie man SML Rohre saniert“ haben wir bereits über die Schwachstellen von SML-Rohren bzgl. der unversiegelten Schnittkanten geschrieben. Gleiches gilt für das LORO-X Stahlabflussrohr. Das Zuschneiden der Länge kann den Korrosionsschutz bereits beim Einbau beschädigen. Werden die Schnittkanten nicht wieder versiegelt, bildet sich hier schnell Rost und zerstört die Funktionalität der Abwasserleitung. Dann kommt eine Rohrsanierung schneller als gedacht. Viele Kunden kennen die herkömmliche Sanierung, bei den die Abflussleitungen herausgerissen und durch neue ersetzt werden. Doch auch die Abwasserbranche hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und einige Modernisierungen zu bieten. Auch für die Sanierung von korrodierten Stahleabflussrohren.

Moderne Methode zur Sanierung von LORO-X Stahlabflussrohren

Neben dem herkömmlichen Rausriß der Rohre gibt es mittlerweile auch moderne Verfahren, die die Abflussleitungen von innen sanieren können. Dazu werden Öffnungen im Abwassersystem genutzt, wie WC Anbindungen oder Entlüftungsleitungen vom Dach, um in die zu sanierenden Rohre zu gelangen. Mit einem speziellen Equipment können nun die Leitungen von innen in mehreren Schichten abgedeckt werden. Das Verfahren nennt sich SprayCoating, InHouse Sanierung, Relining, Sprühverfahren oder Sprühschleuderverfahren. Dabei entsteht ein neues Rohr im alten Rohr, das sogenannte Rohr-im-Rohr.

Rohrsanierung ohne Großbaustelle

Vorteile dieses Verfahrens ist, dass Wände und Decken nicht geöffnet und somit nach der Sanierung auch nicht verschlossen werden müssen. Dadurch werden Sanierungszeiten minimiert und Bewohner, Gäste oder Kunden, die in den Immobilien wohnen, Urlaub machen oder arbeiten, werden in ihrem Alltag nun minimal gestört. Die bauphysikalischen Eigenschaften des Altrohres wie Schalldämmung und Brandschutzeigenschaften bleiben erhalten.

Stahlabflussrohre mit SprayCoating sanieren

Geruchsneutrale Rohrsanierung ist möglich

Ein spezielles System, welches dieses Prinzip nutzt ist das RabbitCoating. Gegenüber anderen Sprühverfahren zeichnet es sich durch sehr kurze Trocknungszeiten aus. Bei insgesamt 2 bis 3 Schichten, die im Zuge einer Sanierung auf die Rohrinnenflächen aufgetragen werden, ist diese eine enorm Zeitersparnis und verkürzt somit die gesamte Sanierungszeit. Darüber hinaus ist das hier eingesetzte Material ein PU basiertes Harz, das free von Styron und Lösungsmitteln ist. In der Praxis heißt das: Es ist geruchsneutral und somit gerade in sensiblen Objekten wie Krankenhäuser oder Hotels bestens einsetzbar. Und der Rost ist in der Zukunft Geschichte, da sich das aufgetragene Harz fest mit der alten Rohrwand verbindet und Korrosion dauerhaft verhindert.

Wenn Sie Abflussrohre mit dem RabbitCoating Verfahren sanieren möchten, kontaktieren Sie uns. Wir machen diese in kürzester Zeit nachhaltig fit.

Sie haben ein akutes Problem?​

Wir kümmern uns. Kontaktieren Sie uns!